4:31:14 ...... beim Linztriathlon am 14.5.2011

Datum 14.5.2011:

Mir fehlen momentan noch die Worte, niemals hätte ich von dieser Zeit zu träumen gewagt. Danke Birgit, danke Berny, danke an alle die mich angefeuert haben!

 

Die Fakten:

Platz 35 Gesamt

Platz 11 in der AK40

 

Durchschnittliche Leistung: 193 Watt

Normalized Power: 203 Watt

 

Um über 30 (in Worten: dreißig) Minuten konnte ich meine Vorjahresdebutzeit verbessern....

-> Auswertung

Update 15.5.2011:

Ich hatte am Samstag keine Ahnung wie ich das gemacht habe, jetzt mit ein wenig Abstand wird die Sache ein wenig klarer.

Es scheint als habe ich mein Potential voll ausgeschöpft, und zusätzlich noch Glück gehabt.

Vor allem am Rad hat sich am Ende eine lose Gruppe gefunden, ich habe versucht nach bestem Wissen und Gewissen fair den vorgeschriebenen Abstand einzuhalten, ich brauche mir keinen Vorwurf zu machen, aber: jenseits der 40 km/h hat man auch bei mehr als 10 Metern Abstand noch einen deutlichen Vorteil ... die Gruppe hat sich auch gegenseitig aufgeschaukelt, immer wieder hat einer von hinten die ganze Meute aufgerollt!

 

Das Schwimmen war OK, 4 Minuten Verbesserung zum Vorjahr ist mal was, Luft nach oben bleibt aber genug. 36 Minuten reichen gerade für eine Schwimmplatzierung am Ende des zweiten Drittels (Platz 179).

Der erste Wechsel war zufriedenstellend, keinesfalls so katastrophal wie 2010, bei Sprung auf´s Rad wäre ich fast in die Zuschauer reingetorkelt...

Dann das Radfahren: Push hard when the race is slow.... also rein in den Berg mit hoher Trittfrequenz und 240 Watt (4,5 Watt/kg). Viele, viele Plätze konnte ich da gutmachen. Auch auf dem teilweise welligen Teil bis nach Mauthausen hat der Leistungmesser oftmals "Alarm" geschrien, bewußt habe ich auf dem langen ebenen Stück nach Plesching die Intensität zurückgenommen. Ich konnte es eigentlich nicht fassen: trotzdem 36,5 km/h Schnitt auf der ersten Runde!

Dann nochmals in den Anstieg, wieder ohne größere Schwierigkeiten und wieder mit 240 Watt. Im Gusental hat sich dann der Express zusammengeschoben, ich war eigentlich sauer, wurde immer wieder hinten rausgespült weil ich mich an die 10 Meter halten wollte. Nach der Labe in St. Georgen bin ich aggresiv nach vorne, habe Matin P. noch aufgefordert mitzufahren. Bis nach Mauthausen zur Wende nochmal 240 Watt. Ich als Grispindl will die Triathlethengruppe auseinandernehmen, haha! Martin P. hat dann fast die gesamte Strecke nach Linz geführt, starke Leistung.

Ein Marshall hat sich das Ganze mal genauer angesehen und ein paar Hinweise gegeben wieviel denn in seinen Augen 10 Meter wären, da wurde plötzlich alles gleich ein wenig länger.

Wieder der gleiche Schnitt auf Runde 2 ergibt 2h27min auf der Radstrecke (Platz 42).

Ein flotter Wechsel, aber sogar da schaffen es so manche nochmal 15 sec. rauszuholen, und raus auf die Laufstrecke. Voller Angst, dass ich mich am Rad übernommen hatte, beim Blick auf den Garmin die Erleichterung: 3.44, 3.49 und 3.50 auf den ersten Kilometern, klar die Duathlons haben da richtig geholfen. Das Tempo hat sich aber schnell normalisiert, ein wenig über 4 min/km war der Mittelteil. Ab km 14 konnte ich aber nicht mehr so richtig. ø4.19 auf den letzten 7 km war nimmer das gelbe vom Ei, da kann ich sicher noch was gescheiter machen. Auf der Zielgeraden hab´ich sogar noch einen Platz verloren, noch dazu an einen Arbeitskollegen. Wenn ich jetzt schreiben würde es wäre mir ganz egal wär´s gelogen. Ich hätte aber beim besten Willen nicht gegenhalten können, zusätzlich wollte ich den Zieleinlauf genießen.......

Trotzdem, Platz 18 am Laufsplit war die beste Teilplatzierung an dem Tag, es war aber auch richtig warm am Schluß, da tu ich mir relativ zu vielen Mitstreitern gesehen leichter, ich vertrag´ Hitze anscheinend ganz gut :-).

Laut meinem Garmin GPS war die Laufstrecke ~20,5km lang?!. Jeder Triathlon ist also anders ;-)

Nochmals danke an alle die mich angefeuert haben, Anita, Stefan, Martin, Lichti, Harry.....

Danke Berny für die Unterstützung mit Tests und Trainingsplänen!

 

Danke Birgit für die endlose Geduld!


Man kann auch über Platz 35 jubeln........ verflucht, ein biss´l g´schlaucht schau ich schon aus!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    günter (Freitag, 27 Mai 2011 10:18)

    Servus Wolf,

    hab den Termin zum Anfeuern voll verschlafen - für einen Fastnichtmehrsportler wie mich sind deine Leistungen nicht packbar - i bin stolz auf di.
    Günter