ÖM im Langdistanzduathlon beim Powerman in Weyer

Meine Ergebnisse:

Platz 32 Gesamt, Platz 6 AK40; Gesamtzeit: 4:12:29,6

Lauf 1: 1:02:19; Wechsel 1: 00:52; Rad: 2:36:26; Wechsel 2: 00:48; Lauf 2: 0:32:03

ÖM Duathlon Langdistanz Platz 3 AK40, Platz 11 Gesamt
OÖM Duathlon Langdistanz Platz 2 AK40, Platz 3 Gesamt
Laufsplit #1: TSS=104,7, IF=0,95, 15,6km@1:02:19, ø4:00min/km
Radsplit: TSS=178,8, IF=0,83, 2:36:26@172W AVG, 187W NP ø31,6km/h
Laufsplit #2: TSS=44,5, IF=0,87, 7,3km@32:03 4:23min/km

 

Auswertung

Sternzeit 2013.08.18, wieder mal ein Hitzerennen in meinem Wohnzimmer.

Ich war so nervös in den letzten Tagen vor dem Rennen..... hatte nicht das nötige Selbstvertrauen weil ich mit dem Trainingsverlauf und der Performance in den Einheiten am Rad nicht zufrieden war. Ich war einfach nicht stark!

 

Ich kann mich an nimmer recht viel erinnern, am ehesten noch, dass ich in der zweiten Radrunde fast nur mehr mit hängendem Kopf herumgefahren bin...... am Rad is´ diesmal nichts gegangen, keine Kraft...... wahrscheinlich zuwenig regeneriert.

Wenn der Leistungsmesser bei einem bestimmten Belastungsempfinden nicht das Erhoffte anzeigt, ist gleich klar, dass ich das Messer nicht zwischen die Zähne nehmen brauche...., möglichst schonend über die Distanz kommen war dann das Ziel, und diesmal war es für mich mental schwierig überhaupt im Rennen zu bleiben. "Was mache ich hier eigentlich?" hab´ ich mich nicht nur einmal gefragt.

 

Klarerweise war ich dann beim zweiten Lauf platt wie eine überfahrene Ratte, trotzdem konnte ich noch einige Konkurrenten überholen.

Ich hatte keine Krämpfe diesmal, habe aber auch nur getrunken und nichts gegessen.... immer wenn ich Riegel oder ähnliches zu mir nehme ziehen die viel Wasser verusachen oftmals die gefürchteten Krämpfe.

 

Nur der erste Lauf war recht gut, und mit einem Viererschnitt genau im Plan.

Die Endzeit ist meine Zweitbeste, allerdings mit 7,5 Minuten Abstand zu der von vor 2 Jahren, den Großteil davon, nämlich 6 Minuten habe ich mir am Rad eingehandelt. Ich bin leider nicht in der Form welche ich damals hatte........ ich gebe aber noch nicht auf, wenn ich "smart" weiterarbeite kann ich vielleicht noch ein paar gute Jahre herausschinden.


Egal, auch mit der Zeit von vor 2 Jahren hätte es nicht zu wertvolleren Farben bei den 2 Medaillien gereicht, über die Bronzemedaillie bei den ÖM Masters 40 freue ich mich riesig, darauf hätte ich nicht zu hoffen gewagt.

 

Birgit hat die Vorbereitungszeit wieder würdevoll ertragen und mir den Rücken möglichst frei gehalten.... vielen Dank dafür!

In der Duathloncupwertung der Masters bleibt es spannend, zwar ist der Zwischenstand momentan sehr erfreulich, wenn die "Guten" aber Ernst machen und sich die "Bigpoints" holen, kann ich schwer etwas dagegen setzen....

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Günter (Montag, 19 August 2013 16:36)

    Servus Wolfgang, herzliche Gratulation zu deiner Leistung!!

    Und übrigens: Die guten Jahre kommen noch!!!

  • #2

    Kochi (Mittwoch, 21 August 2013 14:41)

    Gratuliere zur Medaillensammlung :)

  • #3

    Birgit (Mittwoch, 21 August 2013 15:10)

    ...NACH dem Wettbewerb ist VOR dem Wettbewerb....aber trotzdem DANKE für die Blumen....