Mi

26

Aug

2015

Flatline

2016 to come..........

0 Kommentare

Mi

15

Apr

2015

E-Mail an den Coach...

Hallo Berny,

sorry für mein Untertauchen….. der Grund:

Ich bin seit Anfang Jänner an der rechten Ferse angeschlagen, an ein regelmäßiges Lauftraining war nicht zu denken, nach jedem Lauf habe ich 3-4 Tage gebraucht um wieder komplett beschwerdefrei zu sein. Ich habe auch überlegt ob ich überhaupt nach Holland fahre. Eine Woche davor habe ich mir einen Testlauf über 10km als Entscheidungsfindung verordnet, wenn ich den in 3:50/km schaffe würde ich mich zumindest nicht blamieren. Geworden sind es dann 3:46/km also blieb mir dann auch nichts Anderes übrig als es durchzuziehen.

Die Vorbereitung war generell seit Jänner nicht einfach…. Im Job waren/sind Überstunden nötig, die Trainingseinheiten musste ich kürzen, dafür habe ich in der möglichen Zeit dann halt draufgedrückt. Mentaler Stress in der Firma multipliziert mit körperlichem Stress im Training ist gleich ???   ….. und das Selbstvertrauen war/ist generell gleich Null L

 

Zum Bewerb:

Platz 7 in der AK45. Auf Platz 5 und 6 fehlen ein paar Sekunden, auf den Vierten 1,5min. Bei idealer Vorbereitung wäre das eventuell in Reichweite.

Auf´s Stockerl, das Einzige was bei einer Meisterschaft zählt, fehlen aber 4,5min…. also Chancenlos!

Meine Teilplatzierungen in den Splits:

Lauf 1: #7

Rad: #9

Lauf 2: #3

Die Renneinteilung war laut meiner Analyse sehr gut, die Leistung am Rad um 7,5% höher als im letzten Jahr. Mit der Laufleistung bin ich in Anbetracht der geringen Umfänge in der Vorbereitung auch zufrieden.

Am Rad komme ich einfach mit der Spitze nicht mit, schon gar nicht in der holländischen Ebene, auf der ersten Hälfte des Radsplits sind die Gegner an mir vorbeigefahren wie wenn ich stehen würde.

Ergebnisliste hier : http://wolfgangzauner.jimdo.com/2015/04/12/etu-em-duathlon-langdistanz-in-horst-aan-de-maas-nl/

 

Ich hoffe dass die Verletzung nun bald verschwindet, gefühlsmäßig geht´s bergauf….. ich habe viel Geld für Osteopathen und Physios ausgegeben…… meine Waden stundenlang mit der Blackroll bearbeitet.

Ich möchte zumindest versuchen nun wieder geplant zu trainieren, die Trainingsbereiche beim Laufen gehören glaube ich neu definiert. Hättest du nächste Woche mal Zeit für einen Test am Laufband?

Am Triathlonrad habe ich einen neuen Lenker montiert um vorne tiefer zu kommen, könntest du bei der Gelegenheit die Position überprüfen? Zusätzlich experimentiere ich an einem zweiten Rad mit 152mm Kurbeln. Das fühlt sich interessant und eigentlich recht gut an…. Was hältst du von „kurzen Kurbeln“?

 

Bitte um Rückmeldung….

LG

Wolf

0 Kommentare

Di

22

Jul

2014

Rad Nummer 15: Puch Mistral Royal Force

.... ein Rahmenset gefunden auf "Willhaben".

..... eine Katalogseite von "damals"

..... ganz langsam nimmt es Formen an.

Update 10.8.2014:

Heute war die erste Fahrt..... es läuft wie erwartet recht angenehm.

 

Ein paar Optimierungen und Abschlussarbeiten sind noch zu machen, die laufen aber nicht davon.... vielleicht sind nach und nach am Markt noch passendere Komponeneten zu erwischen.

 

Ich bin fürs Erste mal zufrieden.

 

Für zumindest etwas bessere Fotos muß ich mir dann auch mal zeitnehmen :-( 

1 Kommentare

Di

11

Mär

2014

Rad Nummer 14: Simplon Pride Lipstick

.... davon muss ich noch Fotos machen.

 

 

 

 

Rahmenset gekauft aus´n Bikeboard.....

 

..... so war´s damals im Katalog von 2008 oder 2009 drinnen

0 Kommentare

Sa

11

Jan

2014

Rad Nummer 13: Puch Clubman 3 Gang Torpedo

 

 

Sch...... Foto!

 

 

 

War recht lustig dieses Roß aufzumöbeln, jede Lagerkugel, jedes Planetenrad usw. habe ich geputzt und neu gefettet......., jetzt rennt es wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten :-)

 

Gewicht: rund 15kg

0 Kommentare

Mi

23

Jan

2013

...... always look on the bright side ......

What for?

In so mancher dunklen Stunde tauchen Erinnerungen an Wettbewerbe aus dem Nichts auf ..... eigentlich immer tolle. So manche Enttäuschung finde ich dann aber doch auch......... Hier mal ein kleiner Überblick mit ein paar Kommentaren:

 

Meine besten Rennen?

Weyer 2011

Linzmarathon 2009

Linztriathlon 2011

Wallsee Altarmlauf 2005?

10000m LM St. Georgen 2009

Wien Marathon 2006

Duathlon Ternitz 2010

Martinilauf Luftenberg 2006??

Marktlauf St. Georgen 2010

Halbmarathon Wels 2006

 

Tapfer gekämpft:

Linztriathlon 2012

LMS2012

Daraus sollte ich gelernt haben:
Mondsee 2011

Wien Marathon 2007

 

0 Kommentare

Di

20

Nov

2012

Quo Vadis?

Leider stirbt in der Wissenschaft eine vorherrschende Meinung erst dann aus, wenn deren Vertreter das Zeitliche segnen und eine neue Generation an deren Stelle treten kann (sinngemäß von Max Planck).

 

Werden wir irgendwann die Rechnung für unser Verhalten präsentiert bekommen? Welchen Preis werden wir für Unterstellung, Halbwahrheiten und Verleumdung bezahlen müssen?

Steht Sturheit und Engstirnigkeit sowie begrenzter Horizont auch auf der Karte?

Werden Fairness und Respekt, eher Mangel an denselben, aufsummiert?

 

Ist es verboten sich die Situation aus der Perspektive Anderer oder seines Gegenübers anzusehen? Oder wäre das etwa (zu) viel verlangt?

1 Kommentare

Di

11

Sep

2012

What´s up?

Es ist ja nicht so dass ich über´n Sommer nichts getan hätte, die Trainingseinheiten waren nur chaotisch, ungeplant, zwischendurch, usw.....

Wenig Zeit = höhere Intensität = höhere Belastung physisch UND psychisch.

 

Ergebnis: am Boden! Und sobald ich den Chef nur höre möchte ich Ihm schon eine .........

 

Was ist passiert? Ich war Mitte Juni gut drauf, im Urlaub am Gargano konnte ich in allen Stoffwechselbereichen am Rad neue Leistungsbestwerte aufstellen, oder zumindest die Alten bestätigen...... sogar Laufen war ich noch ein paar mal.

Und dann?

Erster Arbeitstag,

der Chef: Haben´s schnell Zeit? Klar..

Wie war der Urlaub? Kurz...

Ach übrigens: wir haben so viele Aufträge ins Haus genommen, jetzt müssten wir halt mal Überstunden machen.... ??

 

Ergebnis nach 10 Wochen: Von 9 Mitarbeitern haben 3 gekündigt, der Lehrling kann nicht aus, 2 sind nur mehr wegen der Abfertigung da, bleiben also immerhin 3 halbwegs Motivierte. 

Man hat mir wieder mal meine Gruppe zerstört, und ich war zu schwach es zu verhindern.

 

Noch so ein O-Ton eines Chefs: ..... man muß halt den Mitarbeitern sagen was man von ihnen will....

Richtig! Aber man muß auch hören was die Mitarbeiter wollen und das ernst nehmen, ihnen da entgegenkommen und nicht dann solange auf sie einreden bis jeder resigniert und zu allem "toll" sagt um Ruhe zu haben.

Kurzfristig ist hohes Tempo (Überstunden) tolerierbar, mittelfristig läuft das Faß viel zu schnell über und man steht vor qualmenden Ruinen.......

Ich will mit dem Bild niemandem zu Nahe treten, aber man kann sich schon fühlen wie eine ausgebombte Großstadt nach einem Feuersturm........

 

There should be more to come.....

0 Kommentare

Fr

31

Aug

2012

Rad Nummer 11: Specialized Langster New York

Mein erstes "Fixed Gear"

Fixed Gear, also ohne Freilauf, ist schon was Besonderes. Man kann nicht einfach aufhören zu treten, sonst "prackt" Dir die Kurbel eine.......

Solange man mitdenken kann geht das, nur in "Streßsituationen", wenn ich z. B. eine Katze am Straßenrand sehe (siehe Katzengeschichte), will mich die Maschine in den Orbit schießen.

 

Noch nicht ganz fertig, Sattel und Lenkerband sind eigentlich in hellbraunem Brooks-Leder geplant..... aber "es rennt wie" die sprichwörtliche "Sau".

 

Übrigens wieder ein 100% Selbstaufbau, auch die Laufräder sind selbst eingespeicht.

Nummer 11 nach Nummer 12? Schon richtig, die Teile sind schon mitte August eingetrudelt, dann ist mir das Puch Mistral SLE "dazwischengekommen"

 

 

 

Rahmenset aus der E-Bucht

für Mühlviertler Hügerl "knackige" 44-15 Übersetzung, auf der Geraden gut für bis zu 40 km/h, bergab muß ich ab rund 45-46 km/h mitbremsen, die Beine sind nicht schneller......... Und bergauf? Ich muß mir halt schon überlegen wo ich hinfahre, der St. Georgener Kirchenberg geht gerade noch so, länger dürfte er allerdings nicht sein, dafür bin ich mit keinem Rad da rauf so schnell.

5 Kommentare

Sa

18

Aug

2012

Rad Nummer 12: Puch Mistral SLE ca. 1984/1985

Auf Willhaben gefunden, also mit der Westbahn nach Wien, die mitgebrachten Pedale montiert und gleich damit nach Hause gefahren, zwecks Training....

Ein Puch Mistral SLE in Gelb, habe ich lange gesucht, wegen der Farbe.......

Der Zustand ist ganz gut, aber es "rennt" nicht so richtig, die Reifen haben einen Rollwiderstand wie ein Gartenschlauch, braucht also ein bissl Zuwendung.....

 

Work in Progress.......

Update 20130809:

Mein Lieblingsrad für "just for fun"-Ausfahrten.

Eine neue Kette und eine achtfach-SRAM Kassette machen die Schalterei butterweich. Die Laufräder...... naja, zumindest 32 Speichen für einen klassischen Look haben sie. Der Brookssattel, ein B17N...... ein Gedicht!

Leider hat ein Vorbesitzer den Hinterbau recht grob aufgeweitet, es läuft sicher aus der Spur, die Tretlagermuffe wirft auf der Seite der Kettenstrebe Falten.... ich trau´ mich noch nicht das zurückzubiegen.

So wie am Bild hat es immer noch deutlich unter 10 Kilo, trotz Ledersitz und mit Pedalen....

0 Kommentare

Fr

10

Aug

2012

Viel Glück gehabt....... Attenti al Gatto !

Meine fehlende Durchschlagskraft schickt mich wieder mal auf den Asphalt....... Die Katz´, so ähnlich wie am Bild, taucht aus dem Straßengraben unmittelbar vor meinem Vorderad auf, ich hab´ keine Chance auch nur irgendwas zu unternehmen und erwische sie direkt. War auch besser so, wenn ich ausgewichen wäre hätte ich mich in die Motorhaube des entgegenkommenden Autos eingebaut.

Die Geschwindigkeit war hoch, der "Flightrecorder" schreibt gerade 41,9km/h in den Speicher als ich mich vom Rad trenne, Haut, Stoff, Alu, Stahl, Kunststoff usw. auf die Straße verteile..........

Meine weiße italienische Diva (Pinarello-Vintage-Rennrad) kommt ebenso wie ich mit ein paar Abschürfungen davon, war ja eh´schon die zweite Ausfahrt mit dem neu aufgebauten Klassiker.....

Helm zerkratzt, Raddress im Eimer, alles Nebensache, die Knochen scheinen heil.

 

Die Prellung des rechten Oberschenkels und der Hüfte beantwortet allerdings endgültig die Frage ob ich heuer noch an irgendwelchen Wettbewerben teilnehme........

The 2012-Game is over!  

0 Kommentare

Fr

27

Jul

2012

..... new Steel ..... Mercian Bikes

 

Der erste Entwurf .......

 

...... sowas kann man noch neu bauen lassen, in England zum Beispiel.

Nach Maß, mit Custom-Farben, aus Reynolds(stahl)rohren.......

Ein "Vincitore Special" mit den verspielten Muffen wirds sicher nicht werden, wenn überhaupt, dann ein "King of Mercia", deren Standardprodukt.

 

Ich hab´ ja erst 3 Stahlrenner, eines älter als das andere. Mich reizt der Gedanke an ein neues Stahlrad deutlich mehr als an irgendein Carbongeländer, style rules.... 

0 Kommentare

Di

24

Jul

2012

...... eine Notiz am Rande ....

...... Achillessehnengeschichten haben etwas mit "Loslassen" zu tun. 

Man hält sich zurück/wird zurückgehalten, es geht nix weiter, man geht den (notwendigen) Schritt (noch) nicht ......

Das ist nicht von mir, wurde mir gestern ins Ohr gesetzt...... Ich selber habe Achillessehnenschmerzen bis jetzt mit "... ich trete Dir auf die Fersen" interpretiert.

 

Zwei Sachen waren gestern noch: Einer meiner "Buben" hat gekündigt, und eine Krebsgeschichte war auch wieder dabei........

1 Kommentare

Mo

30

Apr

2012

..... am Geburtstag .....

........was fängt man an wenn man an seinem Geburtstag sogar noch Zwangsurlaub hat?

 

Tagwache um 6.00. Nach einer unruhigen Nacht, die Katz´ hat randaliert weil anscheinend ihr Infrarothalsband für die Katzenklappe nicht mehr funktioniert.... Die Lebensgefährtin zur Arbeit schicken, den Haushalt erledigen.... Dann Gartenarbeit mit Rasenmähen, der Pool braucht auch Zuwendung... die Technik hat den Winter glücklicherweise überlebt.

Schon ist Zeit fürs Mittagessen, die Reserve vom Wochenende kommt in die Pfanne. Abwasch... verdammt, morgen ist Feiertag, ich muss noch einkaufen.....

Rucksack gepackt und rauf aufs Rad, die Ölmultis können mich mal. Ich bin inzwischen 2 Stunden hinter Plan, die lange Runde geht sich jetzt nimmer aus. Aber um Drei sitz ich dann doch auf dem Renner, recht viel zeigt der Leistungsmesser nicht an, so ein Tag zehrt.....

Trotzdem, die Tour ist super, über Haag nach St. Peter, das Urltal rauf nach Maria Neustift und das Rammingtal wieder runter nach Steyr, dann Tillysburg, Asten und schon bin ich wieder zu Haus, ein guter Hunderter wars auch.

Jetzt nach Abendessen und zwei Bier kehrt Ruhe ein..... am 30. April um Zehn noch draussen sitzen können ohne zu frieren, ich bin happy!

0 Kommentare

So

12

Feb

2012

Hantelständer im Eigenbau

Projektstart am 31.1.2012.....

Wenn ich das nicht öffentlich mach´brauch ich wieder 2 Jahre bis die Trümmer fertig sind....

 

Weil ich mich beim Überkopfwursteln der Langhantel für die Kniebeugen vor einem Genickbruch fürchte will ich mir aus Holz selber was basteln.

Materialpreis bisher: ~48€

Update 5.2.2012:

 

.......... zuschneiden, a bissl schleifen, bohren, eine Woche im Keller stehenlassen,.....

 

 

Update 12.2.2012:

 

........so jetzt muß ich aber doch weitermachen.........

 

..........noch schnell ein paar Schrauben anziehen.........

 

 

......... und "ich habe fertig" (G. Trappatoni).

 

Die Montage ging richtig schnell, ich war positiv überrascht, dass die Teile so einwandfrei zusammengepaßt haben.

Fast wie wenn ich´s gelernt hätte. :-)

 

Wenn jemand errät oder weiß welche Folge von "Star Trek" da gerade läuft gewinnt sie oder er eine Trainingseinheit mit mir.

Im Ernst jetzt !

 

So schaut übrigens das CAD-Modell dazu aus, nicht photorealistisch gerendert, drum die miese Qualität.

 

 

Wozu das Alles?

30kg wie am oberen Bild waren das Maximum beim "Aufdieschulternheben" vom Boden, eigentlich nicht mal beim Heben, sondern eher beim Ablegen.......

Laut Literatur wäre das Ziel aber "12 Kniebeugen mit 1,2-fachem Körpergewicht" :-O ..... das wären dann .... aua!

 

 

 

...... Lilli ist wie immer "dagegen" !

3 Kommentare

Do

19

Jan

2012

Management

Weil ich mich gerade ärgere....... habe ich mich an ein paar Managementprinzipien erinnert.....

Alle 8 Punkte kann man direkt auf Sport und Training umlegen, ich war selber überrascht als ich´s jetzt nochmal gelesen habe :-)

 

Aus einem pdf von ACON Management Consulting......

 

Jeder ist eingeladen sich seine eigenen Gedanken zu machen!

0 Kommentare

Do

01

Dez

2011

..... mal kein Training ...........

Eine Woche schifferlfahren..... lässig war´s, kann ich nicht uneingeschränkt als Urlaub bezeichnen, hatte eher auch "Reise"-Charakter. Es was immer was los, praktisch keine Zeit für relaxen vorhanden!

0 Kommentare

So

27

Nov

2011

Aufbau eines 29-er´s (Twentyniner)

Scott Scale 29 Elite Custom

Step one ..... 8.10.2011

Der Bausatz.........

.... mit den Laufrädern fang ich mal an ....

.... Fachwerk ....

..... fürs Erste genug ....

..... dem Katz´ist´s egal !

Step two ...... 15.10.2011

Die Laufräder sind fertig .....

 ..... dazu der Gummi ....

Step three ...... 17.10.2011

...... noch schnell drei oder vier Schrauben anziehen .....

Step four ....... 1.11.2011

Jetzt hab ich dann doch die Gabel eingebaut, ist halt eine etwas "heikle" Geschichte.....

Step five ........ 7.11.2011

Das Cockpit mal eben schnell zusammengesteckt .........

..... leider wurde der vordere Bremsenadapter falsch geliefert (PM auf IS180), ich bekomm´ aber einen PM auf PM180 nachgeschickt.....

Step six .......... 13.11.2011

..... Antrieb und Schalterei eingebaut, nun doch alles außer Bremsen auf XT-Niveau .......

....... fast fertig, nur noch auf den fehlenden Bremsenadapter warten, dann die Bremsleitungen kürzen und noch ein paar Kleinigkeiten ......

.... wie immer sehr skeptisch, "sooooo viele Dosen hat Herrchen wieder verblödelt"......

Step seven ........... 27.11.2011

....... nach der ersten Ausfahrt..........

.....geht richtig smoooooth!

 

-> Zur Picasa-Galerie

 

 

 

 

 

...... so und nun her mit dem nächsten Projekt, die Eigenbaubikelampe braucht LED´s vom neuesten Stand.....

1 Kommentare

Mo

21

Nov

2011

Cupsiegerehrung in Fürstenfeld am 12.11.2011

Wie im Vorjahr Platz 3 in der 40-er Klasse im Duathlon-Cup..........

Albuin S. um Welten voraus, mit Wolfgang A. war´s immer spannend, knapp auf Platz 4 Richard N., eigentlich deutlich stärker aber mit einem Ergebnis weniger in der Wertung. 

 

Vor der Siegerehrung gabs einen Vortrag von Dr. Feil über Ernährung im Sport, er versprach einen Leistungssprung wenn man nur 85% von dem Erzählten umsetzt..... blöd für mich, da war kaum was Neues dabei, ich beschäftige mich ohnehin permanent mit dem Thema, aber muß er gleich alle Geheimnisse an meine "Konkurrenten" ausplaudern? ;-)

 

Weil Fürstenfeld nicht um die Ecke liegt haben mein Hase und ich gleich das ganze Wochenende in Bad Blumau verbracht......., war auch wieder mal sehr nett.

0 Kommentare

Mo

13

Jun

2011

Asphaltausschlag

Ein paar "Schürfinger" und ein schmerzender Oberschenkel.... Glück gehabt!

Warum steht auch ein Auto wo noch nie eines gestanden hat?! Halb im Grünen, halb auf der Straße, und ich hab grad geschaut ob denn der Vorbau eh grad drauf ist weil ich mein KFactor grad von Zeitfahrer auf Rennrad umgebaut hab. Zum Glück hab´ ich den Audi nur gestreift und nicht voll von hinten genommen, gesegelt bin ich trotzdem bis vor das Auto.

Recht weit bin ich ja beim ersten Versuch heute nicht gekommen (Link)

Nach 1min 36sek und 820 Metern hab ich mich breit gemacht :-(

 

Nach der "Unfallaufnahme" bin ich dann noch mit ein wenig Wut im Bauch und schmerzender Hüfte 2 3/4 Stunden durchs Mühlviertel geradelt, müde von gestern und unsymetrisch wegen dem "verbogenen Gestell". Mal sehen wie sich das morgen früh nach dem Aufstehen anfühlt?!

 

 

0 Kommentare

Di

10

Mai

2011

....... abhaken, neuer Fokus !

.... um mich nicht deppert zu machen muß ich jetzt mal im Kopf aufräumen!

 

Duathloncup: vergessen, bei realistischer Betrachtungsweise ist kein Topergebnis möglich, Punkt!

Linztria: Das Training ist gegessen, das Rennen ist jetzt noch zu absolvieren, die Wetterprognosen sind solala, könnte turbulent werden.

Der 200-er in Mondsee: ?? keine Idee woher ich die Ausdauer nehmen soll, die Zeit ist glaube ich nicht ausreichend.

Powerman WM Zofingen: Jetzt sind´s noch 4 Monate bis dahin, trotzdem gehört der Fokus eindeutig darauf gerichtet.

 

Notiere: Auf einen 8 Stunden Wettbewerb einstellen!

0 Kommentare

Mo

21

Mär

2011

.....sowas trifft mich hart......

Datum: 21.3.2011

 

Letzte Woche war ich ja auf einem Seminar, eine kleine Runde mit 3 Teilnehmern, sehr nette Menschen.......... heute schreibt mir der Seminarleiter per Mail:

........... Heute hat uns eine niederschmetternde Nachricht vom plötzlichen (Herzstillstand) Tod des Herrn xxxx erreicht..........

Ich bin fast vom Hocker gefallen! Die Erinnerungen sind ja noch richtig lebendig.

 

Nicht vergessen: Jeden Tag ein bisschen Leben!

0 Kommentare

Fr

10

Dez

2010

wieder ein neues Spielzeug.....

Langlaufen - Skaten.........soll ja unglaublich toll für die Kondi sein?!

 

Update 11.12.2010: Die ersten Schritte waren brutal, vor der Haustüre hab ich mir eine 200m Skating Loipe ausgetreten, nach einer Stunde Kampf und Krampf war ich platt!

0 Kommentare

So

05

Dez

2010

Wieder zurück.....

Datum: 5.12.2010

 

 

 

 

 

 

von einer Woche nixtun..............

 

 

 

 

 

 

.......................auf Thulhaagiri

0 Kommentare

Do

25

Nov

2010

Brief an den Coach.....

Datum: 25.11.2010

 

Hallo Berny,

Wie im Trainingsplan vorgesehen sende ich dir heute ein Mail……….

Also der erste Trainingsblock ist gegessen…….und es fühlt sich ganz gut an!
Die Umstellung auf´s Indoor-Training war bei den ersten Einheiten, vor allem bei den wattgesteuerten auf der Walze ein bissl heftig, ich bin dann für die nächsten Einheiten um 10% mit den Watt runtergegangen, dann war´s akzeptabel.
Laufen macht halbwegs Spaß, die Neueinstellung der Puls und Geschwindigkeitswerte war wichtig!
Beim Schwimmen geht merklich was weiter, auch wenns immer noch blamabel im Vergleich (zu Anderen) ist.
Der Trainingsplan war toll, vor allem sehr Abwechslungsreich, die stärkere Differenzierung der Intensitätsbereiche hatte ich bei meinen Planungsversuchen nicht so beachtet.
Ich arbeite mental daran, dass auch ein "lockeres" Training was bringen kann.
Trotzdem besteht immer noch die Gefahr, dass ich nach oben aus den Pulsbereichen rausrutsche, ist vielleicht momentan Indoor aber auch ein thermisches Problem.

Hast du am 9.12.2010 oder am 10.12.2010 noch einen Termin zwecks Radstufentest frei?
Und würdest du mir bitte den Trainingsplan für den nächsten Block erstellen?
WK-Termine wären:
Eventuell am 12.12.2010 ein Querrennen ;-) über 60min
Am 19.12.2010 in Katsdorf der Altjahreslauf und
Am 31.12.2010 der Silvesterlauf (in Linz?)

So und jetzt geht auf Urlaub (mit ein wenig schwimmen), soll ich mal für dich ins Wasser springen, oder lieber ein Bier auf dich trinken?

LG
wolf

0 Kommentare

Di

23

Nov

2010

.....rekapituliere......2010

Datum: 23.11.2010

 

........zurückblickend auf meine (Comeback)Saison 2010 darf ich sagen, dass ich meine Hoffnungen in allen sportlichen Belangen übertroffen habe. Punkt, Aus!

Comeback?? ..... könnte man so sehen, nach dem Powerman im August 2009 war an ein Lauftraining nicht zu denken, die Achillessehnen spielten vor lauter Übersäuerung und Beckenschiefstand einfach nicht mit. Erst zum Linztriathlon mitte Mai war ich mit der Hilfe von "der Besten" Physiotherapeutin Sabine Bartl gerade rechtzeitig wieder halbwegs fit. 

 

............more to come...........

0 Kommentare

Mo

22

Nov

2010

Triathlongala mit Cupsiegerehrung

Datum: 20.11.2010

 

 

 

 

Platz 3 in der Cupwertung Duathlon M40

 

 

 

 

.........mit Show-Einlage.......

 

 

 

 

 

.....und alle im Cup platzierten Oberösterreicher.....

0 Kommentare

Mo

15

Nov

2010

.....Ring frei zur nächsten Runde.......

Datum: 15.11.2010

 

Wieder mal hat´s der "SL" geschafft mich zu einer Auseinandersetzung zu provozieren, das heißt, eigentlich nicht......... ich bin schon mit der Überzeugung ins Meeting gegangen, dass es eigentlich nur krachen kann.

Ich bin schon gespannt welche Jammereien morgen dann im sogenannten "Jour fixe" wieder daherkommen, ich werde wahrscheinlich wieder "meinen Rücktritt" anbieten, alleine das ist ja schon wieder eine Unverschämtheit. 

Nur bei der Bezeichnung "Jour fixe" für eine stinknormale Besprechung wird mir schon übel, dieses Schicki Micki Gelaber ........

wolf

Update: Zuerst die Punkte des "Jour fixe" professionell abgearbeitet, dann hab ich die Sprache auf die Ereignisse vom Vortag gebracht...... und "oh Wunder" ...... der "SL" hat selbstverständlich zu 100% recht, und ich natürlich zu 100% unrecht.

Die Situation ist derart verfahren, dass es objektiv betrachtet keine Lösung geben kann, nur eine bedingungslose Kapitulation meinerseits ist für ihn akzeptabel.

Gebe ich auf? Normalerweise nicht. Mal sehen wem zuerst die Geduld ausgeht, entweder er schmeißt mich raus, oder ich mach was Anderes?!

Conan, der Rabiator ;-)

 

Update 25.11.2010
Gesten bei einer Besprechung mit mehreren Teilnehmern habe ich gemerkt, dass es nicht darauf ankommt was man sagt, sondern wer es sagt.
Wenn mir der Ausspruch "hochgezüchteter Bleistifthalter" über die Lippen gekommen wäre, hätte sich der SL sicher wieder direkt angesprochen und zu Tode beleidigt gefühlt.......

0 Kommentare

Do

11

Nov

2010

Im "Flow"

Datum: 11.11.2010

Ayrton Senna beschrieb diesen Zustand so:

"I was already on pole, then by half a second and then one second and I just kept going. Suddenly I was nearly two seconds faster than anybody else, including my team mate with the same car. And suddenly I realised that I was no longer driving the car consciously. I was driving it by a kind of instinct, only I was in a different dimension. It was like I was in a tunnel. Not only the tunnel under the hotel, but the whole circuit was a tunnel. I was just going and going, more and more and more and more. I was way over the limit, but still able to find even more."

 

Ich kenne diesen Zustand, nicht regelmäßig, aber an ein paar solcher „Shots“ kann ich mich erinnern. Manchmal im Wettbewerb, vereinzelt im Training. Es ist mehr als ein „normaler“ Endorphinrausch, Du „fliegst“!

Gestern im Schwimmtraining waren 400-er Serien gefordert: zu mir Schwachoni haben sich zwei Schnellere auf die Bahn verirrt, keine Möglichkeit im Wasserschatten zu bleiben……… aber ich hab´ hingehalten und habe versucht den Einen zumindest nicht aus den Augen zu verlieren. Ja und dann war ich auf einmal schneller als er, zwar über dem Limit aber ich musste nicht nachlassen, einzelne Längen waren vom Gefühl her im Fluß, dann hab´ich mich mit deutlich Schnelleren auf den Nebenbahnen gematched, keine Spur von Erschöpfung in den Schwimmmuskeln, einfach aufgedreht, das Ausschwimmen vor lauter Begeisterung dann auch noch Voll!

2550 m in genau 60 min, nur kurze Pausen zwischen den Serien…. klingt für einen Schwimmer läppisch, für mich war´s eine Sensation.

 

wolf

 

 

 

 

 

 

 

Update 2011-03-24:
Jetzt hab´ ich auch ein Diagramm gefunden....

0 Kommentare

Mo

08

Nov

2010

Ein Fall für den Psycho-Doc?

Datum: 8.11.2010

 

(Zu) sehr fokussiert auf Training/Sport?

Ans Umfeld denken?

 

Eine gehörige Watschn für ein Sensibelchen wie mich!

 

More to come..........

 

Wolf

0 Kommentare

Fr

05

Nov

2010

offener Brief an den Coach.....(Ziele 2011)

Datum: 5.11.2010

 

Hallo Berny,
Wie vorhin besprochen sende ich dir einen Überblick über meinen Trainingsablauf in letzter Zeit.
Die Einheiten wo ev. dabei steht habe ich nicht regelmäßig gemacht, je nach Zeit und Gefühl halt…..
Di, Mi, Do und Sa waren allerdings durchwegs 2 Einheiten am Plan, immer mit Schwimmen.
 
Schwimmen macht inzwischen schon Spaß, Radfahren is sowieso lustig, Laufen bei 2-4 Einheiten ist auch wieder nett, es hat mich nämlich eine Zeitlang schon beim Gedanken daran geekelt.
Die Motivation ist generell hoch, kein Wunder mir ist in dieser Saison so ziemlich alles aufgegangen!

Montag:
Mittag: ev. Kraftstation schwimmspezifisch (Arme, Rücken)+Kniebeugen  30-40min
Abends: ev. Laufband Fahrtspiel locker 30-50min
Manchmal auch garnix

Dienstag:
Mittag: Schwimmen 40min (da versuche ich am 3-er Zug zu arbeiten)
Abends: Radfahren freie Rolle (60-120min) locker

Mittwoch:
Mittag: Laufband (Tempodauerlauf oder Intervalle) bis 45min
Abends: Schwimmen 60min (Kurs, Technik)

Donnerstag:
Mittag: Schwimmen 40min (da versuche ich am 3-er Zug zu arbeiten)
Abends: Radfahren freie Rolle (60-120min) locker

Freitag:
Mittag: ev. Kraftstation schwimmspezifisch (Arme, Rücken)+Kniebeugen 30-40min
Abends: Laufen Dauer locker ca. 45min

Samstag:
Vormittag: Schwimmen 60min (da versuche ich am 3-er Zug zu arbeiten)
Nachmittag: Radfahren (60-180min) locker

Sonntag:
Vormittag oder Nachmittag: ev. Laufen Dauer lang (manchmal sehr langsam in der Gruppe, manchmal mittel)
Nachmittag: ev. Radfahren (60-180min) locker

Hier nochmal die nächsten Termine:
So 7.11.2010: Radquerfeldein Wien Donauinsel (60min)
Fr 26.11.2010 - Sa 4.12.2010 Urlaub Malediven (Schwimmen kann man dort ;-), ev. ein wenig laufen……..)
Mi 5.1.2011 - Mi 12.1.2011 Radfahren auf Gran Canaria
Falle es die Füße zulassen:
Folgende Laufbewerbe:
Mitte Dez. Altjahreslauf Katsdorf, ca 10km
Silvesterlauf
Jänner-Februar: Neuhofen Crosscup

Ziele für 2011:
Verletzungsfrei bleiben, locker sein und Spaß haben, dabei aber schon fokussiert bleiben!
Duathloncup: da muß man sowieso schnell laufen können
Linztriathlon: Halbirondistanz
1-2 kürzere Trias über den Sommer
Mondsee Radmarathon 200km zum Spaß und als Vorbereitung für was Längeres (mal sehen ob ich dann an den Anstiegen mit einer der ersten Gruppen mitkomme)
Ev. Weyer Langdistanz, der ist leider nur 2 oder 3 Wochen vor meinem Hauptziel ->
Powerman Zofingen (10/150/30) -> der ist wieder eine schöne Herausforderung und ein weiterer Schritt zu meinem………..->

Fernziel:
2014 dann in der M45-er Klasse (ev. 2013 noch in der M40) Debüt Ironman irgendwo und den aber dann gscheit!

Meine Homepage:
http://wolfgangzauner.jimdo.com/

Lg
wolf

0 Kommentare

Do

21

Okt

2010

Sagt gestern ein Freund zu mir............

Datum: 21.10.2010

 

....."du hast wirklich keine Hacken........., das was du machst bringt doch nix!"

 

Normalerweise erzähle ich von meinen Trainings und Wettbewerben im Freundeskreis nix. Mir is´klar, dass diese Dinge für Nichtsportbegeisterte völlig uninteressant sind. Unvorsichtigerweise hab ich auf die Nachfrage von "Gü" a´ paar Sachen erwähnt und ....... hat mitgehört.  Es wird halt wie gestern auf einer Geburtstagsfeier eher mal über den Beruf/Firma gesudert. Mache ich allerdings auch nimmer seit eine Freundin gemeint hat: "Dein Gehalt ist halt  Schmerzensgeld". Wobei ebenjene Freundin auch gerne mal den Chef und die Strukturen bei der ....... schlecht wegkommen läßt. Das aber nur nebenbei...

Konkret "bringt nix" z. B.: wenn ich meine Mittagspause opfere und in der Firma in den Fitnessraum hetze, dort dann einen Tempodauerlauf oder Intervalle trainiere, oder ich die Mittagspause um a´ halbe Stunde verlängere (natürlich ausgestempelt!), und im Parkbad 40-45 Minuten (Schwimm)Techniktraining mache.

Ob ich jetzt im Vergleich zu "Anderen" weniger Stress im Beruf habe und mich daher sogar in Pausen belasten kann, will ich nicht beurteilen, ich habe mir aber ein längerfristiges sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt, Konsequenz ist auf dem Weg dahin nicht diskutierbar.
Kurzfristig gesehen bin ich aufgrund meiner gefühlt sehr guten Fitness richtig motiviert. Jetzt wo ich das schreibe denk´ ich mir allerdings schon, dass ich aufpassen muß nicht "über den Rand der Klippe" zu stürzen. Ich hoffe ich übersehe den Zeitpunkt nicht wenn´s notwendig wird auch mal etwas "Effort" herauszunehmen........

 

wolf

 

PS: Jetzt mit einem zusätzlichen Tag Abstand fällt mir dazu nochwas ein: Da ich ererbt zu einer Risikogruppe einer bestimmten Krankheit gehöre bei der Stress einen nicht unwesentlichen Einfluß hat bin ich mit der Situation gar nicht so unglücklich........

0 Kommentare