What´s up?

Es ist ja nicht so dass ich über´n Sommer nichts getan hätte, die Trainingseinheiten waren nur chaotisch, ungeplant, zwischendurch, usw.....

Wenig Zeit = höhere Intensität = höhere Belastung physisch UND psychisch.

 

Ergebnis: am Boden! Und sobald ich den Chef nur höre möchte ich Ihm schon eine .........

 

Was ist passiert? Ich war Mitte Juni gut drauf, im Urlaub am Gargano konnte ich in allen Stoffwechselbereichen am Rad neue Leistungsbestwerte aufstellen, oder zumindest die Alten bestätigen...... sogar Laufen war ich noch ein paar mal.

Und dann?

Erster Arbeitstag,

der Chef: Haben´s schnell Zeit? Klar..

Wie war der Urlaub? Kurz...

Ach übrigens: wir haben so viele Aufträge ins Haus genommen, jetzt müssten wir halt mal Überstunden machen.... ??

 

Ergebnis nach 10 Wochen: Von 9 Mitarbeitern haben 3 gekündigt, der Lehrling kann nicht aus, 2 sind nur mehr wegen der Abfertigung da, bleiben also immerhin 3 halbwegs Motivierte. 

Man hat mir wieder mal meine Gruppe zerstört, und ich war zu schwach es zu verhindern.

 

Noch so ein O-Ton eines Chefs: ..... man muß halt den Mitarbeitern sagen was man von ihnen will....

Richtig! Aber man muß auch hören was die Mitarbeiter wollen und das ernst nehmen, ihnen da entgegenkommen und nicht dann solange auf sie einreden bis jeder resigniert und zu allem "toll" sagt um Ruhe zu haben.

Kurzfristig ist hohes Tempo (Überstunden) tolerierbar, mittelfristig läuft das Faß viel zu schnell über und man steht vor qualmenden Ruinen.......

Ich will mit dem Bild niemandem zu Nahe treten, aber man kann sich schon fühlen wie eine ausgebombte Großstadt nach einem Feuersturm........

 

There should be more to come.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0